Büchermenschen, Sachbuchtipps

Petra Hartlieb. Meine wundervolle Buchhandlung (2014)

Ein Paar, das in Hamburg in der Verlagswelt arbeitet, verliebt sich im Urlaub in Wien in eine Buchhandlung, die geschlossen werden soll. Aus einer Schnapsidee heraus geben sie ein Gebot ab – und erhalten den Zuschlag! Ob es wirklich klug ist, die festen Jobs aufzugeben und das „Unternehmer-Risiko“ auf sich zu nehmen? Dem Paar ist das zwar nicht egal, aber eine eigene Buchhandlung ist schon irgendwie ein Traum. Kurzentschlossen leihen sie sich Geld und quartieren sich fürs Erste bei den Wiener Freunden ein und stürzen sich in das Abenteuer.

Petra Hartlieb hat über ihre „Wahnsinnstat“ ein wundervolles und herzliches Buch geschrieben, das nicht nur die Freunde und Stammkunden würdigt, sondern das vor allem eine Liebeserklärung an die Welt der Bücher und Leser:innen ist. Für Bibliophile ist das Buch ein absolutes Muss!

Petra Hartlieb. Meine wundervolle Buchhandlung. Köln: Dumont, 2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert